Paris

Schüleraustausch der 7.Klassen mit dem Collège Soeur Rosalie in Paris

Seit dem Schuljahr 2005/06 besteht ein reger Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Stein und dem Collège Soeur Rosalie in Paris. Das Collège liegt äußerst zentral im 5.Arrondissement, in der Nähe des Pantheons. Auf grund der erfolgreichen Werbung für das Fach Deutsch durch die dortigen Deutschlehrerinnen, Mme Letienne und Frau Spornitz , ist die Zahl der französischen Schüler und Schülerinnen so hoch, dass jedes Jahr auch 30-40 Schüler und Schülerinnen der 7.Klassen des Gymnasiums Stein einen Partner haben und am Austausch teilnehmen können.
In diesem Schuljahr waren die deutschen Schüler unter der Leitung von Frau Hotter und Frau Leuthold bereits vom 7.November bis 15.November 2011 bei ihren Partnern in Paris. Unsere Pariser Schüler werden vom 7.Mai - 15.Mai 2012 in Stein erwartet..

Besuch der Franzosen in Stein (09.12.2010 - 17.12.2010)

Die Franzosen kamen am Donnerstag, den 9.12.2010 nach der Anreise mit dem Zug in Stein an, wo sie in der Mensa unserer Schule bereits erwartet wurden und bei weihnachtlichen Leckereien und Getränken erste Kontakte geknüpft werden konnten. Mit Begeisterung hörten wir am nächsten Morgen, dass der Unterricht wegen enormen Schneefalls ausfiel. So beschäftigten wir uns in den Familien mit unseren Austauschpartnern. Wir fuhren Schlitten, veranstalteten Schneeballschlachten oder vergnügten uns mit Gesellschaftsspielen.

Am Wochenende vereinbarten wir mit zahlreichen Freunden ein Treffen im Palm Beach, das großen Eindruck bei unseren Gästen hinterließ. In der folgenden Woche standen zahlreiche Besichtigungen auf dem Programm, darunter auch unser berühmter Christkindlesmarkt in Nürnberg. Natürlich besuchten unsere französischen Freunde auch unseren Unterricht. Der Abschiedsabend fand im West-Bowling-Center in Röthenbach statt.

 

Besuch der Steiner Schüler in Paris (23.05.2011 - 31.05.2011)

Nach einer zehnstündigen Busfahrt kamen wir 33 Schülerinnen und Schüler endlich in Paris, am Collège Soeur Rosalie, an, wo wir uns nach der offiziellen Begrüßung bei Crêpes, Gebäck und erfrischenden Grtränken stärken konnten. In den folgenden Tagen erlebten wir den ganz normalen frz. Alltag in Schule (welche dort völlig anders strukturiert ist) und Familie .

In Paris besichtigten wir unter anderem den Eiffelturm, Sacré Coeur, den Invalidendom, den Louvre, das Musée d'Orsay sowie das Schloss von Versailles. Zu guter Letzt unternahmen wir mit den Gastfamilien noch eine Lichterfahrt auf der Seine.

Dieser Austausch hat uns einen interressanten Einblick in den Alltag pariser Familien gegeben sowie unseren französischen Wortschatz erweitert.

Wir sind sehr froh, an diesem Austausch teilgenommen zu haben und würden gerne wieder dabei sein. Außerdem wollen wir uns herzlich bei unserer Organisatorin Frau Hotter, und bei Frau Leuthold bedanken, die beide als unsere Begleiterinnen fungierten und dabei große Verantwortung auf sich nahmen.