Réunion

Es war wieder ein Réunion Austausch vom 5.November - 20November Die Bilder sind bereits in der Galerie.

Für Interessierte ist hier das Programm des Austausches.

Die Réuniesen kommen vom 26.April bis 9.Mai 2013.

Schüleraustausch der 9. Klassen mit der Île de la Réunion

 

Max Schöberl, 10/9b

 

Nach 10,5 Stunden Reisezeit landeten wir – 29 erwartungsvolle Teilnehmer eines Schüleraustausches – gegen 10 Uhr Ortszeit in Saint-Denis auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean, wo wir vom 26.10. bis zum 11.11.2010 verweilen sollten. Trotz der langen Bus- und Flugreise war die Stimmung immer noch gut und alle waren gespannt, ihre Austauschpartner kennenzulernen.

Nach einem gemütlichen Mittagessen in einem Restaurant am Meer ging es mit dem Bus nach Les Avirons, wo unsere Austauschpartner schon am Collège Adrien Cadet auf uns warteten. Nun kam der spannendste Augenblick: die erste Begegnung. Beide Seiten dachten wohl, der erste Eindruck sei am wichtigsten, und so war der Empfang zwar herzlich, aber noch etwas schüchtern.

Am nächsten Morgen war diese Zurückhaltung aber verflogen. Die überwältigende Gastfreundschaft und Herzlichkeit hatten das Eis gebrochen und man hatte sich am Abend schon sehr gut kennengelernt. Unsere Gastgeber versuchten alles, um uns einen wunderschönen Aufenthalt zu verschaffen. Sie stellten ihre Betten und Zimmer zur Verfügung und schliefen nicht selten auf der Couch – eine Sache, die bei uns Deutschen nicht so selbstverständlich wäre. So kamen wir also ausgeschlafen und satt vom Frühstück mit leckeren tropischen Früchten und Cerealien zur Schule. Dort wartete – wie fast jeden Tag – der Bus, der uns zu allen Sehenswürdigkeiten brachte.

An den Schultagen unternahmen wir nach den ersten Unterrichtsstunden stets Ausflüge bis ca. 17:00 Uhr. Anschließend brachten uns unsere Partner zum köstlichen, exotischen Abendessen wieder zu sich nach Hause.

Die Wochenenden verbrachten wir in den Familien, die viele abwechslungsreiche Dinge für uns geplant hatten. Da wir allein auf uns und unsere Sprachkenntnisse angewiesen waren, tat dies vor allem unseren Französischkenntnissen gut.

Leider vergeht die schönste Zeit immer viel zu schnell. Wir trafen uns mit den Gasteltern und deren Familienangehörigen noch ein letztes Mal am Strand von Etang-Salé-les-Bains, um zusammen zu picknicken und zu baden, bis es dann am Abend «Au revoir» zu sagen hieß – nicht selten mit großen Emotionen verbunden.

Am Mittwoch ging es dann zurück nach Saint-Denis und von dort nach Deutschland. Alle waren traurig, aber als Trost blieb uns die Freude auf den baldigen Gegenbesuch unserer «correspondants».

Dieser erfolgte dann vom 02.05. bis zum 14.05.2011.

Da sich alle schon kannten, war es wieder eine großartige Zeit. Wir unternahmen viel – schulisch und privat – und organisierten auch viele Partys. Die Verständigung wurde immer besser. Nach den zwei Wochen waren alle Beteiligten traurig, dass auch diese Zeit zu Ende gehen musste.

Für zwei Réunionesen war dies aber erst der Anfang, da sie im Rahmen des Programms Brigitte Sauzay für zwei Monate in Stein blieben.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es wieder ein grandioser Austausch unter der Begleitung von Frau Hotter und Frau Leuthold war, von der wir – die Schüler – und die ganze Schule profitieren. Vielen Dank für die perfekte Organisation durch Frau Hotter und Herrn Gabriello.