Weimarfahrt

 

 

Die Weimarfahrt in der Q11

Im Rahmen des Deutschunterrichts fahren die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums in ihrem ersten Jahr der Qualifikationsphase nach Weimar, Kultur-, Universitätsstadt und UNESCO-Weltkulturerbe, und erleben die bis dahin nur aus dem Unterricht bekannte Literaturepoche der Weimarer Klassik und die Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller „hautnah“.

 Während der drei Tage umfassenden Studienfahrt begeben sich die Deutschkurse mit ihren Lehrkräften auf die Spuren großer Persönlichkeiten durch Weimar und können sich beim Besuch des Goethe- und Schillerhauses in eine ereignisreiche Zeit zurückversetzen lassen, während sie interessanten Anekdoten aus dem Leben der großen Dichter lauschen. Dem Drama „Faust I“ von Goethe, das in der Q11 zur Pflichtlektüre gehört, wird bei einem Theaterbesuch im Cranachhaus am Abend Leben eingehaucht, bevor die Schülerinnen und Schüler am folgenden Tag auf der Heimreise noch das „andere Gesicht“ der Region um Weimar kennen lernen. Eine Führung durch die etwas außerhalb liegende Gedenkstätte Buchenwald zeigt, wie nahe - lokal gesehen - künstlerische Inspiration, Toleranz und Humanität und Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord beieinander liegen können.

 Die Weimarfahrt in der Q11 – eine literarische und geschichtliche Zeit-Reise, die das, was die SchülerInnen nur aus Büchern kennen, erfahrbar macht!