Zitate

Zitate berühmter Wissenschaftler über Physik

 

Physik ist das Fragen nach dem Warum:

„Am wichtigsten ist es, nicht mit dem Fragen aufzuhören.
 Die Neugier hat ihre eigene Existenzberechtigung.“

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern, nicht mehr staunen kann, der ist sozusagen tot und sein Auge ist erloschen."

Albert Einstein (1879-1955 ), Physiker

„Die großen Fortschritte in der Wissenschaft beruhen oft, vielleicht stets, darauf, dass man eine zuvor nicht gestellte Frage doch, und zwar mit Erfolg, stellt."

Carl Friedrich von Weizsäcker, (1912 - 2007), Physiker und Philosoph

„Man muss Neues machen, um Neues zu sehen."

Georg Christoph Lichtenberg, (1742 - 1799) Physiker und Schriftsteller

„Faszination Wissenschaft, das ist die Faszination der Entdeckung von Neuland: früher waren es die Expeditionen in die entlegensten Winkel der Erde, heute sind es die Expeditionen zu den weißen Flecken auf der Karte des Wissens. Ziel von DESY ist es, unser Wissen in zwei Richtungen zu erweitern: in die Breite der Naturwissenschaften, mit der Synchrotronstahlung und dem Laser, und in die Tiefe von Raum und Zeit mit der Teilchenphysik."

Albrecht Wagner, Vorsitzender des DESY-Direktoriums

 

Physik als anspruchsvolle Naturwissenschaft

"Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können."

"Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen."

Albert Einstein, (1879-1955 ), Physiker

"Der unermesslich reichen, stets sich erneuernden Natur gegenüber wird der Mensch, soweit er auch in der wissenschaftlichen Erkenntnis fortgeschritten sein mag, immer das sich wundernde Kind bleiben und muss sich stets auf neue Überraschungen gefasst machen."

"Eine neue wissenschaftliche Erkenntnis lässt sich gewöhnlich nicht so darstellen, dass ihre Gegner überzeugt sind. Diese sterben vielmehr aus, und eine nachwachsende Generation ist von Anfang an mit der Wahrheit vertraut"

"Wissenschaft kann die letzten Rätsel der Natur nicht lösen. Sie kann es deswegen nicht, weil wir selbst ein Teil der Natur und damit auch ein Teil des Rätsels sind, das wir lösen wollen."

Max Planck (1858-1947), Physiker