Informationen zum Sommercamp

Sommercamp


Jedes Jahr verbringen alle 6. Klassen fünf Tage im Bungalowdorf auf dem Volkersberg in der Rhön. Für diese Zeit wählt jeder Schüler aus mehreren Angeboten ein „sportliches“ und ein „kreatives“ Projekt. Der folgende Bericht der Schüler des Projekts „Campzeitung 2017“ bietet einen kleinen Eindruck in das Campleben:


Anfang Juli 2017 fuhren die Klassen 6b/c gemeinsam in die Rhön in das Sommercamp. Wie immer wurden viele verschiedene Sport- und auch Kreativprojekte angeboten. Von Mountain Biking bis Theater war alles dabei. Es wurde unter anderem Tischtennis gespielt, fotografiert, Speckstein bearbeitet und jeden Tag wurde unter anderem eine Campzeitung veröffentlicht. Seine Freizeit konnte man am großen Fußballplatz oder mit Kartenspielen verbringen. Die Hütten, in denen wir untergebracht waren, waren sehr komfortabel und es gab wirklich lustige Hüttennamen. Ein regelmäßiger Mülldienst durfte außerdem nicht fehlen. Auch das Stockbrot am Lagerfeuer war fester Teil unseres Abendprogramms. Das Anzünden der riesigen, selbstgebauten Holzskulptur am letzten Abend war wie immer das Highlight der Woche. Wie könnte es auch anders sein bei so vielen fleißigen Helfern, die die ganze Woche über sägten und hämmerten? Das Joggen am Morgen gehörte ebenso dazu. Selbst der Küchendienst machte hier Spaß. Die Betreiberin des Hüttendorfs sorgte stets für leckeres und abwechslungsreiches Essen. Nachtisch gab es nicht nur im Speisesaal, sondern auch später noch in den Hütten. Außerdem war es spannend, die Lehrer auch einmal außerhalb des Unterrichts zu erleben.
Insgesamt verbrachten wir eine schöne und aufregende Woche, die wir so schnell nicht mehr vergessen werden.