Zahlenzauberer 2013

Zahlenzauberer des Gymnasiums Stein 2013

Selten hatte man so viel Spaß mit Matheaufgaben wie am 27.06.2013. Vor jubelnden Zuschauern traten die besten Kopfrechner der sieben fünften Klassen gegeneinander an.

Emre Demirbas (5a)

Tita Reinwald (5b)

Tobias Göpfert (5c)

Sarah Graef (5d)

Simon Kohl (5e)

Robert Blaszczyk (5f)

Julian Gedak (5g)

Diese wurden in den vorherigen Monaten anhand verschiedener Vorentscheide ermittelt. Bereits am Anfang des Finales bekam jeder der 7 Teilnehmer sein eigenes T-Shirt in einer eigenen Farbe, in dem er während den ganzen Tag antrat. Der Wettbewerb bestand aus 5 spannenden Mathespielen, die verschiedene Anforderungen an die Kopfrechner stellten. Begonnen wurde mit dem „Matten-Tisch-Spiel“. Hier rückte ein Mitschüler jeder Klasse, der dieselbe T-Shirt-Farbe trug, für jede richtig gelöste Aufgabe eine Turnmatte weiter vor, ähnlich einem Spielstein bei einem riesigen Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel. Allerdings ohne Rausschmeißen. Weitere Spiele waren „Denk mit!“ und „Rechenschlange“, bei denen die Rechengenies Textaufgaben und Aufgaben wie 12 : 4 + 138 – 12 in Sekundenschnelle lösten. Noch größerer Wettkampfcharakter entstand während dem Spiel „Das Duell“, wo die Teilnehmer direkt 1 gegen 1 rechneten. Beim letzten Spiel, der „Mathe-Rallye“, mussten die Zahlenzauberer der Klassen an verschiedenen Stationen sowohl mündliche als auch schriftliche Aufgaben lösen. Die Klassenkameraden unterstützen ihren Vertreter tatkräftig während des ganzen Wettstreits. Dies wurde auch durch die Moderatoren Dan und Franzi unterstützt, die die Schüler sowohl motivierten, als auch den Mitschülern auf den Rängen erklärten, dass niemand ausgebuht werden solle. Es blieb bis zum Schluss ein spannender Wettbewerb, der mit einem knappen, aber fairen Ergebnis endete. Über Kinokarten und einen dritten Platz kann sich Tita Reinwald freuen. Der zweite Preis – ein neuer Rucksack – ging an Tobias Göpfert und der erste Platz ging mit nur einem Punkt Vorsprung an Emre Demirbas, der einen iPod nano gewann.

Organisiert wurde die Suche nach dem Zahlenzauberer von Schülern der Q11, im Rahmen ihres Projekt-Seminars.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, der VR Bank Nürnberg und dem Förderverein des Gymnasiums Stein, sowie bei Frau Buchwald, ohne deren Hilfe die Durchführung eines solchen Projekts nie möglich gewesen wäre!

 

Das P-Seminar Mathematikwettbewerb

 

Zahlenzauberer 2014

 

Zahlenzauberer 2014: Maximilian Rogler, Klasse 5e